Trauung

Versprechen und Gelöbnis

Das Wort „Trauung“ kann man von verschiedenen Begriffen ableiten, zum einen von Treue und Vertrauen und zum anderen von trauen. Wir trauen uns!

Die Trauung besiegelt ein Versprechen oder Gelöbnis, welches Rechte und Pflichten gegenüber dem Ehe-Partner mit sich bringt.

Mit der Trauung verbinden wir aber in erster Linie die Zeremonie, also den Akt der Eheschließung selbst in welcher Art und Weise auch immer – standesamtlich, kirchlich oder aber auch eine freie Trauung. Das Kernstück jeder Trauung, der Höhepunkt bzw. der wichtigste Teil sind das gegenseitige Gelöbnis und der Tausch der Ringe.

Überlegt Euch, wie Ihr dieses Versprechen gestalten wollt. Eine kurze und bündige Antwort auf die Frage des Standesbeamten - Wollen sie diesen Mann bzw. diese Frau, usw. -  mit einem einfachen und ebenso kurzen und bündigen "Ja, ich will" beantworten?

Selbstverständlich eine Möglichkeit, aber doch ein bisschen langweilig, oder? Ein individuelles „Partnerversprechen“ ist eine Möglichkeit, die Zeremonie ein wenig persönlicher zu gestalten. Versucht, eigene Worte zu finden, um diesen einzigartigen Augenblick ganz besonders zu gestalten. Bedenkt dabei, dass dies ein Versprechen an die Liebe und hoffentlich auch für die Ewigkeit ist.