Norwegen

Ehe - Ekteskap

Als erstes Land der Welt führte Norwegen 1981 ein Antidiskriminierungsgesetz ein, welches die ungleiche Behandlung von Personen auf Grund ihrer sexuellen Orientierung verbietet.

In der Zeit von 1993 bis einschließlich 2008 war es gleichgeschlechtlichen Paaren in Norwegen möglich ihre Beziehung in Form einer Eingetragenen Partnerschaft (registrert partnerskap) rechtlich abzusichern. Diese beinhaltete praktisch alle Rechte und Pflichten von Ehepartnern mit Ausnahme der Adoption.

Im Juni 2008 beschloss das Norwegische Parlament ein Gesetz zur Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare welches am 1. Jänner 2009 in Kraft trat. Eine Stief- bzw. Fremdkind Adoption ist möglich.

In Norwegen haben Pfarrer auch die Funktion von Standesbeamten, jedoch dürfen sie nicht dazu gezwungen werden ein gleichgeschlechtliches Paar zu trauen.