Ehealltag

In guten wie in schlechten Zeiten

Wenn alle Geschenke ausgepackt sind, die Partnerschaftsurkunde in der Klarsichthülle eingeordnet ist und die vielen Fotos des Honeymoons alle, wirklich alle Freunde und Angehörigen gesehen haben und der Anblick der im Vorzimmer nebeneinander stehenden Hausschuhe nicht mehr Herzklopfen bis zum Halse erzeugt, dann beginnt die im Grunde aufregendste Zeit nach der Hochzeit: Der Ehealltag.

Doch dieser birgt, wie könnte es anders sein, seine kleinen und großen Fußangeln und Tücken -  gerade im ALLTAG erlebt man seine bis dato nicht wahrgenommenen Überraschungen, und wenn es nur die berühmt-berüchtigte Zahnpastatube, der leidige (offene) Toilettendeckel oder aber das Rauchen am Frühstückstisch ist.

Im ZUSAMMENLEBEN, inbesondere wenn beide zusammen 90m² statt wie bis dahin jeder 65m² bewohnt, ergeben sich neue Erfahrungen. Zu aller erst die Notwendigkeit der Rücksichtnahme und des gegenseitigen Respektes, des gegenseitigen Freiraum gewähren und Akzeptanz von Eigenheiten.

Gemeinsam leben heißt auch in gewissen Bereichen gemeinsame Kasse und gemeinsame Ausgaben, aber es bringt auch eine Ersparnis. Nicht nur bei Miete, Fernsehen und Telefon, insbesondere bei den FINANZEN wie Versicherungen und sonstigen finanziellen Dispositionen - allerdings gibt es da auch einiges an Haken und Ösen, die zu beachten wären.

Die Verpartnerung bringt nicht nur einen neuen Lebensabschnitt mit sich, sondern auch eine zusätzliche Familie - und das allerlei Ereignisse, die zu feiern und zu begehen sind - die JUBILÄEN.

Das kann der 90er der angeheirateten Omili sein, die Silberhochzeit der Schwiegers oder auch der eigene Jahrestag - der bitte ein Unterschied zum Hochzeitstag ist!  Auch wenn manche derlei Feiern meiden wie der Teufel das Weihwasser - Sehr wohl kann man solchen Feiern etwas Schönes abgewinnen. Und der eigene Jahrestag gibt ja immer wieder Gelegenheit, sein Glück nachhaltig zu bekräftigen.
 
Wo viel Licht ist, ziehen ab und an auch Wolken über den blauen Ehehimmel: PROBLEME  sind allerdings da, um gelöst zu werden. Eine EHEBERATUNG kann auch am Anfang sehr hilfreich sein, eine kleine  Kurskorrektur vorzunehmen, damit alsbald der gemeinsame Weg wieder mit Freude beschritten werden kann.